Spirituelles Wegbegleitung, Aurakunde, Auraharmonisierung
Spirituelle Wegbegleitung, Auraharmonisierung, energetische Stressbewältigung
Direkt zum Seiteninhalt

Archetypen der Weisen Frau

Wege zur inneren Mitte
Veröffentlicht von Claudia von der Wehd in 3-Weise Frau · Montag 01 Mai 2023

Die weiblichen Archetypen und die Weise Frau


In diesem Beitrag findest Du heraus, welche Weisheiten in den archetypischen Grundenergien verborgen sind. Anhand von 6 Beispielen zeige ich Dir Zusammenhänge zwischen den einzelnen weiblichen Archetypen und der inneren Weisen Frau.



Was die Weisheit mit den weiblichen Archetypen zu tun hat

Wenn man sich heute mit den Archetypen beschäftigen möchte, findet man viele verschiedene Ansatzpunkte.
Ob man nun nach dem System von C.G.Jung geht, sich mit 13 oder 9 weiblichen Archetypen auseinandersetzt, mit Businessarchetypen, Archetypen im Marketing, im Storytelling – es gibt viele Beispiele, viele Sichtweisen. Letztlich handelt es sich bei den Archetypen um Konzepte und Modelle, um den kollektiv innewohnenden Urbildern näher zu kommen.

Und so hat sich schon C. G. Jung gedacht, dass die Weisheit eine besondere Rolle in diesem Urbildkonzept einnehmen sollte. Er hat den Archetypen des weisen Alten erschaffen. Gemäß seiner Zeit eher maskulin geprägt, rational ausgerichtet. Ein Weiser nach seinem Modell ist/war jemand, der gern Wissen weitervermittelt, der gern die Welt um sich herum verstehen möchte und sich darüber austauschen will. Jemand, der nach einem tieferen Sinn sucht und versucht, seine/ihre Erkenntnisse dann auch an andere weiterzugeben.
Wenn wir in der Zeit weiter zurückgehen, finden wir in den Götterdarstellungen aller Kulturen auch immer eine Zuordnung, die in Zusammenhang mit Weisheit steht.

Ob die indische Sarasvati, die griechische Athene, die römische Minerva, den ägyptischen Djehuti, und viele mehr.
In Märchen finden wir diese archetypischen Muster in Frau Holle oder der Gänsehirtin am Brunnen.

In der Edda, einer Sammlung nordischer Götter- und Heldensagen existiert ein Ort, an dem man Weisheit erlangen könnte. Eine Urquelle. Mimirs Brunnen liegt unter den Wurzeln des Weltenbaums Yggdrasil. Der Brunnen ist die Quelle der Weisheit, die von Mimir gehütet wird. Der Weltenbaum steht sinnbildlich für die gesamte Schöpfung. Und wenn an den Wurzeln der Schöpfung eine Quelle ist, dann steht sie für die Einsichten in alle 9 germanischen Welten. In dieser Quelle sind alle Erinnerungen an die Entstehung der Welt genauso gespeichert wie alles, was in der Welt noch geschehen wird. Die Quelle der Weisheit bietet also Zugang zum Schöpfungswissen und dem bevorstehenden Schicksal.
Weisheit wurde in den alten Zeiten oft mit Magie und Hellsicht, »Weis-Sagung« verbunden.

Die verschiedensten Formen von Weisheit sind in den unterschiedlichen Kulturen tief im kollektiven Unterbewussten verankert.
Es gibt wohl nicht DIE Weisheit als eindeutig zuordenbaren Begriff.

Weisheit ist vielfältig, zeitlos und unendlich.

Und ob wir es »der/die weise Alte«, »weiser Mann», »weise Frau«, weises Kind«, »weiser Mensch« oder »weise Göttin« nennen. Egal welcher Archetyp sich in der aktuellen Rolle am stärksten im Leben zeigt. Immer wird auch die Weisheit mitspielen. Denn ohne Weisheit wird kein Archetyp wirklich erfahren sein, wirklich gelebt sein.

6 Beispiele für weibliche Archetypen und ihre Verbindung zur Weisen Frau


Wenn wir uns mit dem Archetyp der Weisen Frau beschäftigen, können wir auch die anderen weiblichen Archetypen nicht außer Acht lassen. Finde hier einen kleinen Überblick über sechs der wichtigsten weiblichen Archetypen.

Die Strategin


Als Strategin hast Du nicht nur Deine Intuition im Einsatz, sondern kannst sie auch ganz wunderbar mit Deiner Logik verbinden.

Dein Leben konfrontiert Dich mit Herausforderungen, bei denen Du Durchsetzungskraft und einen messerscharfen Verstand brauchst. Du lernst, auch mal gerissen zu sein und manchmal bleibt vielleicht Dein Einfühlsvermögen etwas auf der Strecke.

Mit Männern bist Du eventuell am Anfang dieser archetypischen Lebensphase eher auf Distanz. Erscheinst ihnen unnahbar oder willst unnahbar sein. Du hast das Gefühl, mit ihnen konkurrieren zu müssen und zu zeigen, dass Du besser bist.

Ist Deine Strateginnen-Kraft noch nicht sehr gefestigt, könntest Du Dich von so manch emotionalen „Anfällen“ überrollt fühlen. Ob Wut, Zorn, Hass oder eine übersteigerte Ichbezogenheit könnten Dich dann belasten.

Wenn Du gelernt hast, dass Polaritäten dazu da sind, sie miteinander ins Gleichgewicht zu bringen, wirst Du fähig sein, gute Beziehungen einzugehen und auch Bündnisse mit Männern zu schließen ohne Dich gleich in Deinem Frausein gefährdet zu sehen.

Mit der Strategin zeigen sich Eigenschaften wie: ehrgeizig, erfolgreich, praktisch, methodisch, planend, berechnend und funktional. Mit ihrer Energie hast Du ein Kraftpotential, das Dir Klarheit und Überblick in den verschiedensten Lebenssituationen verschafft. Damit kennst Du schon die nächsten Schritte bevor sie gegangen werden müssen. Weil Du ein Bewusstsein für die Zusammenhänge entwickelt hast.

Deine Emotionen meisternd, selbstbeherrscht und mit lebendiger und kreativer Leichtigkeit dem Leben begegnen. Mutig und klar ausgerichtet, entscheidungsfähig und den Überblick behaltend – das sind die Potentiale, die Dir Deine innere Strategin eröffnet.

Also bleibe strategisch für die Kraft des Großen Ganzen in Dir.



Die Visionärin


Sie kann so idealistisch, verträumt, hoffnungslos romantisch und verklärt sein.


Und so manches Mal auch realitätsfremd. Oder gewisse Qualitäten einsetzen, um andere zu manipulieren – damit sie ihre Traumziele erreichen kann.
Sie ist nicht immer wirklich zentriert oder fokussiert. Verliert sich auch gern in Tagträumen.

Gut geeignet ist diese Kraft, um als Pionierin für eine Sache, für eine Idee, ein Projekt zu gehen. Mit der Vision vor Augen kann sie große Kraft entwickeln, neue Strategien erfinden und sie ist bereit für ihre Vision hart zu arbeiten. Die Visionärin kennt ihre Fähigkeiten und sie wird nicht müde, neue Dinge erschaffen zu wollen oder bestehende Dinge so umzuformen, dass sie in ihre Vorstellungen passen.
Auf anderer Ebene kann sie ihre Qualitäten geschickt kombinieren und in sich kultivieren. So wird sie zur Seherin, um für ein größeres Ganzes zu wirken.

Die reife Visionärin erlaubt sich, zu träumen. Sie weiß, dass in ihren Träumen Kraft steckt und sie wird ihnen folgen. Weil sie schon hunderte Male erfahren hat, dass ihre Träume Wegweiser sind.

Doch sie weiß auch, dass es Grenzen gibt zwischen Träumen und wahrer WIRK-lichkeit. Geschickt manövriert sie sich durchs Leben und erträumt sich neue Ziele. Nie müde werdend, die Welt mit neuen Visionen zu nähren.

Lass niemals die Visionärin in Dir schlapp machen. Es sind die Visionärinnen, die eine heilere Zukunft erträumen können und so eine Blaupause für neue Manifestationsebenen schaffen.


Die Innere Mutter




Es ist egal, ob Du tatsächlich Mutter physischer Kinder bist. Beim mütterlichen Archetyp, den wir heute anschauen, geht es um Eigenschaften wie Güte, Fürsorglichkeit, Empfangen, Nähren, Wachstum fördern, Fruchtbarkeit.

Wenn Du die Rolle des mütterlichen Archetyp lebst, bist Du großzügig, warmherzig, einfühlsam, liebevoll, setzt Dich für das Wohlbefinden anderer ein. Kümmerst Dich um Dein Umfeld und Dich selbst.

Es kann sein, dass Du Gefahr läufst, Dich in Abhängigkeiten zu begeben oder Depressionen zu entwickeln, wenn die inneren mütterlichen Kräfte ins Ungleichgewicht geraten. Dann vernachlässigst Du Dich selbst, übergehst Deine eigenen Bedürfnisse, bist übermäßig sorgenvoll und pessimistisch. Vielleicht verschließt Du sogar Dein Herz und wirkst nach außen kalt und verzweifelt. Dann kümmerst Du Dich nicht mehr so um Dein Umfeld und Dir eigentlich wichtige Dinge.
Spätestens jetzt ist es notwendig, dass Du Dich Deiner inneren Mutter besinnst und Dich um Deine Selbstfürsorge bemühst. Dadurch kannst Du die Energien wieder in Schwung bringen und hingebungsvoll liebend die Kraft der Mutter für Dich entfalten und in die Welt ausstrahlen.

Eine Rolle, die niemals ihre Wichtigkeit verloren hat, aber in der modernen Zeit oft untergeht oder zu kurz kommt. So zwischen all den Anforderungen von Karriere, Erziehung, Kultur und Gesellschaft verwischt die Klarheit und Not-Wendigkeit dieser Rolle leider zu häufig.
Unser MUTTER ERDE braucht die Energie des Mutter-Archetyp für ihren Erhalt.

Der archetypischen Energie der Mutter werden nach C.G. Jung auch abstrakte Erscheinungsformen zugeordnet. Neben Mutter Erde auch Gewässer, Quellen, Äcker, Gärten, Felsen, Höhlen, Bäume, Blumen wie Rosen oder Lotos. Ja, sogar die MATERie als solches.
Schließe selbst daraus, welche Wichtigkeit die Energie des Mutter-Archetyp für Dich haben sollte…

Bist Du bereit, aus der Fülle Deiner Kraft zu schöpfen?


Die Initiatorin


Die Initiatorin lebst Du, wenn Du Dinge erschaffst und in Bewegung versetzt. Du gründest etwas Neues, Du bist schöpferisch und kreativ, leidenschaftlich, sensibel, gefühlvoll, loyal. Und Du hast auch die Antriebskraft, Deine Kreativität in die Welt zu tragen.
Die Initiatorin regt Projekte an und setzt sie um. Oder sie organisiert Parties und feiert mit. Oder sie bringt ihre selbstgenähten Sachen auf dem Flohmarkt unter die Leute. Die Hausfrau ist dabei mindestens genauso eine Initiatorin wie die Top-Managerin. Nur die Spielwiese ist eine andere.

In der Initiatorin vereinen sich die Kräfte der schöpferischen Aspekte mit den Kräften der nach außen tragenden Handlungen. Erschaffen und Bewegen.
Eine sehr schöpferische Urkraft, die in der Initiatorin wirkt. Und die in ihrer harmonischen Form viele wunderbare Dinge im Alltag, Berufsleben, sozialen Umfeld bewegen kann.

Wenn die Initiatorin nicht so ganz mit sich im Gleichgewicht ist, kann sie auch mal übers Ziel hinaus schießen und sich selbst und andere durch Überaktivität und Ungeduld erschöpfen. Oder aber sie kommt vor lauter Ideen und Impulsen gar nicht ins Handeln und ihre ganze Energie verpufft. Und manchmal fliegen ihr auch ihre Emotionen um die Ohren – dann wird sie wütend, eifersüchtig, rachsüchtig.
Die Initiatorin lebt leidenschaftlich und pflegt ihre guten Beziehungen mit Männern. Sowohl mit dem inneren als auch mit dem äußeren Mann.

Als Initiatorin bist Du nicht nur der erste Impuls, damit etwas umgesetzt wird. Sondern Du ergreifst auch die Eigeninitiative. Das heißt, Du kannst aus eigenem Antrieb für Dich selbst handeln, bist entscheidungsfähig und unternehmenslustig. Vielleicht bist Du sogar Unternehmerin und gehörst zu den Frauen, die ihren Impulsen folgen, um Impulse zu setzen und Neues zu manifestieren.

Was wäre die Welt ohne die Frauen, die ihre Ideen und schöpferischen Vorstellungen auch in die Tat umsetzen, die ihre Beziehungen loyal pflegen und sich leidenschaftlich für Partner, Familie und/oder eine Sache einsetzen?



Die Magische


Du lebst mit der Kraft von Wandel, Mytik der Magischen, wenn Du Deine spirituellen Anteile verwirklichst. Du weißt um Dein inneres Feuer und hütest es als Dein inneres Heiligtum. Hier geht es nicht um die Aspekte sexueller Energie sondern um die spirituellen Energien.
Du kannst die Magische in Dir ausdrücken, indem Du Deine spirituelle Praxis lebst und ganz bewusst Deine Energien lenkst. Oder Du lebst diese Rolle in einer stillen Zeit. Vielleicht auch mal im Rückzug und der Selbstreflektion. Das Be-SINN-en über Deine inneren Werte gehört genauso zu dieser feinen und eher stillen Kraft wie das Hüten von Kindern, Haus und Hof. Oder das liebevolle Pflegen Deiner Zimmerpflanzen, die unter Deinem „grünen Daumen“ wachsen und gedeihen.

Bist Du mit Deiner inneren Magischen nicht im Gleichgewicht und hast Dein Feuer nicht gehütet, kann sich in Dir Leere ausbreiten. Du fühlst Dich innerlich erschöpft, kalt und ausgezehrt. Materielle Dinge werden für Dich zum Schwerpunkt und Du verlierst dann aus den Augen, was eigentlich wirklich wichtig ist. Und auch das nächste Paar neue Schuhe oder ein größeres Auto werden die Leere nicht beseitigen.
Den Zugang zu Deinem inneren Feuer, Deinem Gefühl von Er-FÜLL-ung, der inneren Wärme, die Du dann auch ausstrahlen kannst – wirst Du nicht im nach außen gerichteten Aktionismus finden.
Du findest diesen Zugang in der Ruhe. In der Stille. Im nicht Handeln und dem achtsamen Sein mit Dir und Deinem Umfeld. Die Magische in Dir bildet Deinen Ruhepol. Finde Deine innere Magische.
In unserer Zeit der permanenten Hektik, einer Welt, die immer schneller wird und einer Zeit, in der eine Veränderung die nächste jagt, ist die innere Magische sooo wichtig. Sie wird Dir mit der Wärme Deines inneren Feuers immer die Kraft geben, die Du brauchst und aus der Stille heraus die neuen Impulse zuflüstern, die Du zum Bewältigen Deines Alltags brauchst.



Die Alchemistin


Auf dem Weg zur Ganzheit bist Du mit der Verwirklichung der inneren Alchemistin.
Die Begriffe der Liebe und Schönheit sind Dir in Fleisch und Blut übergegangen. Du weißt, was Du willst und Du weißt, was Dir gefällt.
Die Alchemistin in Dir lässt Dich Verwandlung als Kunst empfinden. Sie hat bei Dir viele Gesichter, von denen Du einige ganz besonders magst und ganz sicher viele davon lebst:

Verwandlung, um Dich noch schöner zu machen, als Dein Wesen schon ist.

Verwandlung Deines Umfeldes, weil Du es einfach liebst, immer wieder etwas Neues in Deiner Wohnung zu haben oder an einem neuen Ort zu leben. Oder zu reisen und die Schönheit der Welt zu sehen

Verwandlung, damit die Welt ein besserer Ort werden kann. So kämpfst Du für Veränderung im Umwelt- oder Tierschutz

Verwandlung, damit Heilung in die Welt kommt. Du mixt Kräutersubstanzen und arbeitest mit den Wandlungskräften der Natur für Elixiere, Tees, Kräuteröle, Duftöle usw.

Vielleicht lebst Du die Verwandlungskünste auch beruflich aus. Als Künstlerin, Kräuterfrau, Hebamme, Chemikerin, Ärztin, Therapeutin oder sonstigen Berufen, in denen Wandlung, Veränderung, Transformation, Heilung ein Thema ist.

Und Du lebst die Alchemistin ganz besonders, wenn Du Dich Deiner inneren Verwandlungsfähigkeit in den spirituellen Bereichen zuwendest. Mit Meditation und Achtsamkeit Gedanken und Gefühle bewusst wandelst oder mit Energiearbeit ganz bewusst Lichtarbeit machst und negative Energien transformierst, Deine inneren Welten so kultivierst, dass Du damit Deine Eigenfrequenzen anhebst, usw.

Die Alchemistin ist fast ein „automatischer“ Archetyp für Frauen (was nicht heißt, dass Männer diese Energie nicht für sich nutzen bzw. entwickeln sollten). Aber als Frau durchlebst Du schon rein biologisch Wandlungsenergien. Dein Monatszyklus allein ist Alchemie pur. Und wenn Du das Glück erfahren durftest, Schwangerschaft und Geburt zu erleben, dann weißt Du auf tiefer Ebene, wie sich Alchemie im Körper anfühlt.

Wenn Du die Alchemistin in Dir unterdrückst oder nicht ausreichend anerkennst und wertschätzt, rutscht sie in ihre Schattenebenen.
Diese Kraft muss gelebt werden und wenn Du sie ablehnst, bahnt sie sich unkontrollierbare Wege. Du wirst sprunghaft, kannst Deine Gefühle nicht im Zaum halten, wirst impulsiv und unberechenbar. Für Dich selbst und andere. Selbstsabotageprogramme werden installiert, damit Du Dich ausbremst und an anderer Stelle schießen die Energien über und Du weißt nicht mehr, wie Du mit der Übermacht von Gefühlen und exzessiven Ausbrüchen umgehen sollst.
Da kann es sein, dass Du wütend tobst und nicht mal weißt, warum. Oder dass Du in Heulkrämpfe ausbrichst und hysterisch wirst, ohne nachvollziehbare Gründe.

Auch bei diesem Archetypus ist das richtige Maß das Mittel der Wahl. Veränderung und Wandlung ist Leben. Das kann nicht vermieden oder ausgebremst werden.
Es ist wichtig, sich auf die Veränderungszyklen einzulassen, sie bewusst anzunehmen. Ob das Dein weiblicher Zyklus im Monatslauf oder Lebenslauf ist. Ob Du die Kräfte des Mondes achtest oder die Jahreskreisfeste bewusst wahrnimmst. Schaffe Raum in Deinem Leben, dass Veränderung und Wandlung als gute, tragende und hilfreiche Kraft sein darf. Das wird Dir Frieden bringen und Dich auch dabei unterstützen, Deine Lebensphasen achtsam, mit Freude und Dankbarkeit durchschreiten zu können.


*diese Inhalte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es geht in diesem Rahmen nur um eine kleine Vorstellung möglicher Zusammenhänge zwischen den einzelnen archetypischen Energien und der "weisen Frau".

Blog rund um Spiritualität und Bewusstsein

Bildquellen: Canva Pro


0
Rezensionen

Morion
© 2003-2024-Claudia von der Wehd, ODETTAGEO - Kristalle und Aura, alle Rechte vorbehalten
© 2003-2024-Claudia von der Wehd,
ODETTAGEO - Kristalle und Aura,
alle Rechte vorbehalten
Rechtlicher Hinweis
Zurück zum Seiteninhalt