Der schwarze Mond, die finstere Sonne und Beltane

Claudia von der Wehd, Stressbewältigung, Burnout-Prävention, Achtsamkeitstraining
Direkt zum Seiteninhalt

Der schwarze Mond, die finstere Sonne und Beltane

Spirituelle Wegbegleitung - Kristalle und Aura
Veröffentlicht von Claudia von der Wehd in Jahreskreis · 30 April 2022
Es ist Samstag, der 30. April 2022. An diesem Wochenende haben wir eine energetisch hochinteressante Konstellation unterschiedlichster Ereignisse.

  • Nutze diese Tage für DICH.
  • Nutze die Zeit, um Neues zu entwickeln, Neues zu gebären.
  • Fühle Dein Kraftpotential und bringe es in diese Welt.
  • Wenn nicht jetzt, wann dann?

Heute um 22:28h haben wir einen zweiten April-Neumond. Ein auch als »schwarzer Mond« oder »Black Moon« bezeichnetes Ereignis. Zwar gibt es auch andere Mondereignisse, die man so nennt, aber in unserem aktuellen Fall, ist dies die Bezeichnung dafür, dass zwei Neumonde innerhalb eines Kalendermonates auftreten. Das kommt ungefähr nur alle 29 Monate vor.
 
Der heutige Neumond steht im Tierkreiszeichen des Stieres. Das verleiht ihm eine gute Durchsetzungskraft. Eine wunderbare Grundenergie, wenn Du in dieser Welt einen konstruktiven Beitrag leisten magst. Oder wenn Du den Mut und die Kraft brauchst, Deine innere Wahrheit zum Leuchten zu bringen.
 
Solltest Du Dich in all dieser Neuorientierung und Planung etwas ungeduldig fühlen, dann sprichst Du wahrscheinlich auf die Energie der partiellen Sonnenfinsternis am 30.04.2022 an. Sie findet nach unserer Zeit ca. 22:42h statt und ist nur im südlichen Südamerika zu sehen. Dennoch kann ein Sonnenfinsternis-Ereignis überall auf der Erde eine sehr transformative Kraft haben, wenn sie bewusst genutzt wird.
 
Und so haben wir hier einen schwarzen Mond und in Südamerika eine finstere Sonne. Die großen Himmelskörper in einem besonderen Stelldichein.
 
Und das zur Zeit von Beltane. In der Nacht vom 30.04. auf den 01.05. findet dieses uralte Fruchtbarkeitsfest statt. In alter Zeit wurde die Vereinigung der männlichen und weiblichen Gottheiten zelebriert. Belenus, keltischer Gott des Feuers, geehrt durch ein großes Feuer auf einem freien Stückchen Erde.
 
Mutter Erde und das Feuer.
 
Die Menschen, die über das Feuer springen und damit die Vereinigung der polaren Kräfte ehren. Ihre Wünsche nach Glück, Segen, Fruchtbarkeit, einem Lebenspartner, gesunden Familien zum Ausdruck bringen.
 
Möge dieses besondere Wochenende für Dich Reinigung, Transformation, Erneuerung, Freude und Glück bringen.
 
Vielleicht hast Du ja auch Lust auf ein kleines Ritual, wenn Du nicht an einem Maifeuer teilnehmen kannst. Auch eine Kerze ist ein Feuer. Hole Dir ein Handvoll Erde, gebe sie in eine Schüssel und stelle eine Kerze hinein. Vielleicht magst Du dazu räuchern oder mit ätherischen Düften die Energie in Deinem Raum verfeinern.

  • Was möchtest Du mit diesem Neumond neu erstehen lassen?
  • Wofür brennt Dein inneres Feuer?
  • Was ist es, was nach der Sonnenfinsternis heller strahlen soll, als je zuvor?
  • Was wünschst Du Dir für Dich, für Mutter Erde, für die Welt?
   
Schreibe Dir Deine Fragen und Antworten auf. Und wenn Du magst, verbrenne die Wunschzettel (in feuersicherer Umgebung), und übergebe sie so dem Universum zur Erfüllung.

Auf einem meiner Zettel wird stehen:
 
Mit den Kräften von Sonne und Mond wünsche ich der Erde und der Menschheit den Mut, sich für neue, friedliche und liebevolle Wege zu entscheiden.
 
Was sind Deine Wünsche?


Odettageo - Kristalle und Aura
Spirituelle Wegbegleitung
Systemische Beratungen
©Claudia von der Wehd, 2003-2023
Alle Rechte vorbehalten
Zurück zum Seiteninhalt